07/01/22

carpaccio-tomaten-2732151_1920

Rinder Carpaccio mit Olivenöl auf Ruccola mit Tomaten

Rinder Carpaccio mit Olivenöl auf Ruccola mit Tomaten ist eine italienische Vorspeise bestehend aus rohem luftgetrocknetem Rindfleisch auf frischem Ruccola. Entwickelt wurde diese Vorspeise im Jahre  1950 in Harry's Bar in Venedig von deren Inhaber Giuseppe Cipriani, der für seine Stammkundin Contessa Amalia Nani Mocenigo diese Vorspeise gemacht hat, weil der Arzt ihr vom Verzehr gegarten Fleisches abgeraten hatte.
Zutaten:
6 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Knoblauchzehe(n)
200 ml Balsamico nach Bedarf
600 g luftgetrocknetes rohes Rinderfilet
150 g frischen Ruccola
6 junge feste Cherrytomaten Cocktailtomaten
bei Bedarf:
20 g Pinienkerne nach Bedarf
100 g Parmesan nach Bedarf
1/2 Zitrone nach Bedarf
Zubereitung:
Das hauchdünn geschnittene Rinderfilet auf dem Teller in Kreisform verteilen, so dass der Teller mit dem Filet bedeckt ist. 
Jetzt die Rinderfiletscheiben auf dem Teller mit Salz und und Pfeffer würzen. Bitte die Pfeffermühle benutzen, so ist es frischer im Geschmack.
Den gewaschenen Ruccola auf dem Carpaccio verteilen.
Nun das Olivenöl über den angerichteten Teller träufeln.
Den Parmesan mit dem Hobel, Messer oder Sparschäler in dünne Streifen schneiden und auf dem Ruccola verteilen. Ein paar kleine Tomaten zur Deko, auch vorher auf der Pfanne ein wenig geröstet auf den Teller dekorieren.
Bei Bedarf können zusätzlich Basilikum Blätter, Zitrone, Olivenöl, Knoblauch mit etwas Salz gemixt werden  und als Dressing direkt über das Carpaccio gegeben werden.
Sehr speziell schmecken auch ein paar leicht angeröstete Pinienkerne dazu. 
Guten Appetit!